Marion Hennemann

Shiatsu und Empty touch Shiatsu

„Erst wenn Du beginnst, 'Nichts' zu spüren, dann beginnst Du, 'Etwas' zu spüren...“ - Empty Touch Shiatsu

Shiatsu (japanisch, „Finger-Druck“) berührt achtsam und respektvoll, tief und einfühlsam. Es ist ein wunderbarer Weg zu Wohlbefinden und Leistungskraft. Die sensible Form der Körperarbeit entstammt der fernöstlichen Philosophie und Lebenskunde. Sie spürt die dem Menschen innewohnende Lebensenergie auf und bewegt sie durch achtsame, tiefgehende Berührung. Shiatsu regt an, selbstbewusst und selbstverantwortlich zu leben.

Empty touch Shiatsu - Energiearbeit
Die Weiterentwicklung des Systems von Masunaga durch Pauline Sasaki (USA) und Helmut Bräuer (Körperschule Allgäu) ermöglicht die Öffnung der Wahrnehmung für die verschiedenen Ebenen der Lebensenergie. Über den fühlbaren Körper hinaus erweitert sich das Sein in das Energiefeld der ‚Ausstrahlung‘, das Persönlichkeit und Charisma ausdrückt. Im Erleben all dessen, was unser Wesen ausmacht, wird die Verbindung und Verbundenheit mit allem, was uns umgibt, spürbar. So können wir in Resonanz sein mit dem LEBEN, in Respekt, Achtsamkeit und unbedingter Wertschätzung.
Meditation in innerer und äußerer Haltung unterstützt das metaphysische Arbeiten und den spirituellen Aspekt der Begegnung. (Weitere Eindrücke zu Empty touch: hier)

Für wen ist Shiatsu geeignet?
Shiatsu ist für jeden Menschen, gleich welchen Alters geeignet. Wer zur Ruhe kommen möchte, eine Verbesserung des eigenen Körpergefühls zu erreichen wünscht oder sich EINS fühlen möchte mit Körper, Geist und Seele, findet im Shiatsu genau die richtige Atmosphäre für neue Impulse und schöpferische Kraft.

Wie sieht eine Behandlung in meiner Praxis aus?
Eine Shiatsubehandlung in meiner Praxis dauert 60 Minuten und wird in bequemer Kleidung auf der Behandlungsbank oder am Boden auf einer weichen Matte durchgeführt.